Eschweiler: Demnächst gibts Drei-Klassen-Reinigung in der Stadt

Eschweiler: Demnächst gibts Drei-Klassen-Reinigung in der Stadt

Bisher war es so: In Hauptstraßen kehrte die Stadt im Sommer die Straße und räume im Winter den Schnee. Dafür verlangte sie Gebühren.

In Nebenstraßen waren die Anwohner für beides zuständig: Kehren und Räumen, und zwar auch die Fahrbahn. Aus Gründen der Verkehrssicherheit übernahm die Stadt jedoch kostenlos den Winterdienst auch in vielen Nebenstraßen.

Jetzt wird überlegt, Sommer- und Winterdienst zu trennen und drei Reinigungsklassen einzuführen.

In Klasse 1 sind Anlieger für alles zuständig: Gehweg und Fahrbahnen, sommers und im Winter. Dafür zahlen sie auch null Gebühren. In Klasse 2 liegt die Sommerreinigung von Gehwegen, Radwegen und Fahrbahnen beim Anlieger, im Winter muss er Rad- und Gehwege schneefrei halten und streuen, die Fahrbahn aber übernimmt die Stadt. Geringe Gebühren. Klasse 3: Die Anwohner sind im Winter wie auch im Sommer für Bürgersteige und Radwege zuständig, die Stadt ebenfalls ganzjährig für die Fahrbahnen. Höhere Gebühren.

Wann die neue Satzung in Kraft tritt, steht noch nicht fest.