1. Lokales
  2. Eschweiler

Gegen rechte Kräfte und für mehr Solidarität : Delegierte der IG Metall beziehen Stellung

Gegen rechte Kräfte und für mehr Solidarität : Delegierte der IG Metall beziehen Stellung

Die Metaller beziehen Stellung — gegen rechte Kräfte, für mehr Solidarität in der Gesellschaft. Doch auch im Kleinen, Alltäglichen bewegen sich die Delegierten der IG-Metall-Ortsgruppe Stolberg, zu der auch die Kollegen aus Eschweiler gehören und die mit der Dürener Gliederung eine enge Zusammenarbeit mit dem Ziel des Zusammenschlusses eingegangen ist, ganz auf der Höhe der Zeit.

Vmo bogteelrSr nrtsEe tcgnloiethvmBläe itnarM tPsere dun neesmi nerrüeD tnaenPd lPua Zemrmmnain nßelei hcsi eid teeinlegerD reüb eTgevuafrndlhnnira ndu end Sandt des unsFpzoseerosiss eoirinenmr.f Auhc ien oarVtrg büer lleketau wtkinnnEgulec der Rennte tsdan in dre elstelaFh eeesiliwrW auf dem a.rrgmmoP

„neD nleKloeg tis die Ztie hemr wetr als das l“eG.d So rteabch iarMtn rsPeet eien eukallte wgncktiElnu afu edn tPnu,k ied dne thcfeiengBäst dre hrMllncbeatea rebatu,l zscehwni inere nroundgealhSz in hHöe nov 27,5 tzPreon des Mesontsalnoh roed ahtc nfeire Tegna uz läwne.h

szennequen lols ied gRnegu,le edi latremss im nemonemdk hJra freieng s,llo chan dem iWnell des otiBltnhecvägeml ucah rüf ide sCehf :hnbea W„ri dernrof ide eeegtrAbbir dzau afu, dne rtlueVs na esvleurtAmbnteiioz dhrcu Ngeuuntnieseleln i“senlcuze.haug rFü die G,ekfrrhcwasete dei ichs als eerrBta red ntrAhireemeb aurdm üemhn snsemu,t ineen gngaZu zu seeird Miertae zu i,edfnn sie das nie hretsa rBot engsew:e Di„e glKenole sesmntu cihs rchud 06 itneeS isnicuthrjse tTxe rkan“e.c

asW dei dulhenaVgnren ni den nretBeebi teb,tffri bag trMain eePrst ni mniees taechhcchtfibeRrenss lbeflesna tkeellua l.kbiineEc ernUt ndmreae ies ni dre ascehBübr maiFr vneoH ein ufseHavrtritagar ndaeltsuhgae .rdeown eDi esenahndet nuuargfsüehnZmm red bis otad äbstneildstgnes elgrStebor tnreemnUhen treun dem Dcha red lWdneai AG ntoitmerkeem edr oerbtes tarleeMl vro rtO etcr:nünh I„n belgortS nrätdevre isch die aL,tch“asdnf mu naadr ochnsiir im bHiclkin fua die hseäceGpr zeshnicw eGtehckawrnfers ndu nngeaMra nsne:aceuzhßil i„Walden tha eihtlce ktenwhSigireiec mit red ndnb“griifu.aT inageEtw sesAznedtguaunnreien iesht Petrse aesftsg etee,nggn ed:nn 0„8 ozetnPr dre tftgcnhieseBä dsin fhekacswlcehritg r.ias“rogteni

tDtieirlleea bkeiicEln in den oepsoznsriusFs bga es meßa.rdeu oS abhen Btteiächsfge edr tlfcssetsläehGen ni reobSltg dnu nüDre neie astuKagurlgnu rzu ganmtsiFimuebn iraerdentennu tuenzt.g Daeübrr naihsu abeh edr iKbieset,ropoaatron dre den ozPsser eittgebe,l gat.tge tIgsmnaes ozg Peetsr eni svstopeii itz:aF Wi„r dnis cnohs avilret we“.it erntU ukrDc theis shci red sMIOGf-hrcet egwnesesik: „ieD eiZt tgdnär nitc.“h