1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Dechant Wienand feiert Jubiläum

Eschweiler : Dechant Wienand feiert Jubiläum

„Im zivilen Leben ist die Zahl 40 eigentlich nichts Besonderes. Doch in der Bibel gilt die 40 als eine heilige Zahl. Jesus fastete 40 Tage, die Wüstenwanderung des israelitischen Volkes dauerte 40 Jahre”, betonte Pfarrer Dr. Johannes Bündgens.

Denn das sei die Besonderheit des Jubiläums, das Dechant Josef Wienand mit den Mitgliedern seiner Pfarre St. Cäcilia Hehlrath, Freunden und Weggefährten am Sonntag beging.

Mit einer festlichen Eucharistiefeier und einem Empfang im Pfarrheim gedachte er seiner Priesterweihe am 22. Februar 1964 im Aachener Dom durch Bischof Dr. Johannes Pohlschneider.

Über dem Kirchenportal hatten Gemeindemitglieder auf einem Transparent den Psalm 100 „Freut euch, wir sind Gottes Volk, erwählt durch seine Gnade” angebracht. „Dafür kann ich nichts. Aber dieser Psalm entspricht meinem Verständnis über die Rolle des Priesters” schmunzelte der Jubilar, der mit acht Konzelebranten und 20 Messdienern in die vollbesetzte Pfarrkirche eingezogen war.

34 Jahre Lehrer

Besonders erfreut zeigte sich Wienand, der 34 Jahre lang an Eschweiler Schulen unterrichtete, dass mit Kaplan Josef Wolff, Spiritual Johannes Brandt und Pfarrer Dr. Johannes Bündgens drei ehemalige Schüler als Konzelebranten fungierten. Pfarrer Dr. Johannes Bündgens hielt die Ansprache, in der er auch auf den Lehrer Josef Wienand einging: „Er war stets gesprächsbereit und gegenwärtig.”

Der Kirchenchor St. Cäcilia Hehlrath unter Leitung von Hannah Grunewald, Kantor Franz-Josef Surges an der Orgel sowie Solist Markus Kraus stimmten unter anderem die Gounod-Messe an.

Zum Abschluss der Eucharistiefeier überbrachte Roswitha Karduck die Glückwünsche von Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und Gemeinde: „Der 22. Februar 1964 war sicherlich einer der Höhepunkte in ihrem Leben. Sie haben nicht irgendeinen Beruf gewählt, sondern den Weg der Nachfolge Jesu Christi mit allen Konsequenzen.”

Weitere Überraschungen

Beim Empfang im Pfarrheim warteten weitere Überraschungen auf den Dechant. Neben zahlreichen Gratulanten erfreuten ihn die Kindergartenkinder mit einem Lied und einem Tanz. Und auch die Jakobus-Kapelle Warden gratulierte ihm gemeinsam mit dem Instrumentalverein Hehlrath musikalisch.