Eschweiler: Das (fast) vergessene Baustellenloch an der Bahnunterführung

Eschweiler: Das (fast) vergessene Baustellenloch an der Bahnunterführung

Manchmal ist der Wurm drin und ein eben zugeschüttetes Baustellenloch muss wieder ausgehoben werden. „Diese Baustelle am Stich (direkt hinter dem Eisenbahntunnel) dürfte in den vergangenen zwei Jahren allerdings locker drei- bis viermal aufs Neue eröffnet worden sein“, teilte uns jetzt unser Leser Hans-Joachim Kuhl mit.

„Und das immer für Wochen oder gar Monate“, meint er weiter. Zumindest soll in den vergangenen drei Monaten an dieser Baustelle niemand mehr gearbeitet haben.

Ein Anruf bei der Stadt blieb ohne Erfolg, da angeblich ein Telekommunikationsunternehmen dieses Loch gegraben und anscheinend vergessen hat.

(irmi)
Mehr von Aachener Zeitung