Eschweiler: Dank unserer Leser ist der Gabentisch für die Senioren reich gefüllt

Eschweiler: Dank unserer Leser ist der Gabentisch für die Senioren reich gefüllt

Worüber sich unsere Kollegin Irmgard Röhseler auf unserem Bild freut, das ist nur ein kleiner Teil des riesigen Berges an Päckchen, Tüten und Paketen voller Geschenke, der sich in unserer Redaktion stapelt. Geschenke, mit denen unsere Leser die Bewohner des Senioren- und Betreuungszentrums der Städteregion an der Johanna-Neuman-Straße erfreuen wollen.

Geschenke, die den alten Herrschaften sagen sollen: Ihr seid uns wichtig, wir denken an Euch! Vier Wochen lang haben wir unsere Leser gebeten, jedem einzelnen der Heimbewohner einen Herzenswunsch zu erfüllen.

Am Donnerstag nun feiern wir Bescherung. 15 Uhr geht‘s los, bei Kaffee und Kuchen, mit Musik, Weihnachtsverzällcher in Mundart und natürlich mit der Verteilung der Präsente. Mit dabei sind unser „lebendiger Tannenbaum“ Sabine Hackert-Schumann, René Külzer mit einer Weihnachtsgeschichte, der Gesamtschulchor, Sonja Essers (Gesang) und Ingo Nüsken (Gitarre) mit kölsche Weihnachtslieder, Peter Görres (Klavierspieler), Hedwig Huy und Gudrun Kämmerling (an der Mundharmonika).

Am Montag brachten uns die Leser die restlichen Päckchen. Ihnen allen noch einmal ganz lieben Dank! Und einige Wünsche vom letzten Wunschzettel wurden auch noch erfüllt. Die unerfüllten Herzenswünsche kaufen wir nun von den Spendengeldern.

Und wenn dann noch etwas übrig bleibt, setzen wir das in Friseurgutscheine um. Die SBZ-Bewohner freuen sich bestimmt riesig darüber, denn Friseurbesuche müssen sie von ihrem kleinen Taschengeld zahlen.

Auch am Montag erfüllten einige Leser Wünsche:

Walter Moulen brachte uns das Weihnachtsgeschenk für Herta Sch. (73); Marianne Engelhardt legte die Päckchen für Eva V. (95) und Adele V. (91) unter den Tannenbaum; Seniorentechnik Peter Göbel übernimmt den Herzenswunsch von Margaretha Z. (95).

Und nochmals vielen Dank, denn nur mit unseren treuen Lesern konnten wir unsere Aktion zum Erfolg führen.