1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Dank an die Sternsinger

Eschweiler : Dank an die Sternsinger

Bürgermeister Rudi Bertram lud jetzt alle Sternsinger der Kirchengemeinden aus dem Eschweiler Dekanat zu einem Empfang ins Rathaus ein.

14 Gemeinden waren mit ihren Sternsingern vertreten, die dieses Jahr unter dem Motto „Kinder bauen Brücken - gufatanya kubaka” durch die Straßen zogen und den Segensspruch an die Hauswände schrieben.

Bertram sprach dem ehrenamtlichen Engagement derjungen Sternsinger Dank und Anerkennung aus.

Urkunde für die Kinder

Die Kinder, die jedes Jahr als die Heiligen Drei Könige die Familien der Stadt besuchen, wurden mit einer Urkunde geehrt. Wie der Bürgermeister zeigten sich die rund 200 Sternsinger sowie deren Betreuer und Betreuerinnen von der Veranstaltung begeistert.

Die Kinder sangen gemeinsam das diesjährige Mottolied „Wir bauen Brücken” und spielten ein Ratespiel, bei dem sie gegen Bertram antreten mussten. Ein spannendes Wettrennen um den Sieg begann.

Strahlende Gesichter

Weiter sprachen sie den Segensspruch für alle Menschen im Rathaus aus. Moderiert wurde die Veranstaltung von Werner Linnartz. Er unterstützte die Kinder auch bei ihren musikalischen Einlagen.

Der Bürgermeister lud die Kleinen zum gemeinsamen Würstchenessen ein, sie befanden sich schließlich auf einer langen Reise. Auch dabei hatten die Kinder viel Spaß.

Viele strahlende Gesichter feierten ihren Erfolg. Die Einnahmen der Aktion in Eschweiler werden dieses Jahr auf über 34.000 Euro geschätzt, der genaue Betrag ist noch nicht bekannt.

Höher als im letzten Jahr

Der Spendenbetrag ist damit wahrscheinlich höher als im letzten Jahr, worüber sich die Kinder, Betreuer und der Bürgermeister sehr freuten. Mit dem Geld werden über 3000 Hilfsprojekte im Partnerland Ruanda finanziell unterstützt.