Eschweiler-Mitte: Buntes Fest der KG Klee Oepe Jonge

Eschweiler-Mitte: Buntes Fest der KG Klee Oepe Jonge

Am Wochenende gab es endlich nochmal schönes Sommerwetter — dies war gleichzeitig der perfekte Zeitpunkt für das Kinder- und Sommerfest der KG Klee Oepe Jonge. Zur traditionellen Veranstaltung des Vereins vor dem Talbahnhof kamen zahlreiche Besucher, darunter einige befreundete KGs.

Neben einem großen Gastronomieangebot gab es wie immer Unterhaltung für Groß und Klein. Das Organisationsteam rund um Klee-Oepe-Präsident Martin Göbbels hatte wieder alles gegeben. Unter den Besuchern befanden sich auch viele Vertreter befreundeter Karnevalsgesellschaften. Bei der Programmgestaltung standen besonders die Kleinsten wieder im Vordergrund: So konnten sich die Kinder schminken lassen, „Vier gewinnt“ spielen und auf Bobbycars umherfahren. Auch an Live-Musik war gedacht worden: So spielten am Samstagabend „De Rebelle“, besser bekannt unter ihrem vorherigen Namen „Die Inderebellen“. Mit Hits wie „Jedäuf met 4711“, „Kölsche Jung“ oder „Leev Marie“ begeisterten sie die Besucher.

Zunächst machte jedoch das Stromnetz am Raiffeisen-Platz den Musikern ein paar Mal einen Strich durch die Rechnung: Aufgrund von Überlastung flog die Sicherung raus.

Nach kurzer Zeit konnte das Problem allerdings behoben werden, so dass dem Musikvergnügen nichts mehr im Wege stand. Spontan texte Sänger Erwin daraufhin den Drafi-Deutscher-Klassiker „Marmor, Stein und Eisen bricht“ ein wenig um und ergänzte „aber unsere Sicherung nicht“.

Die Klee Oepe Jonge und ihre Gäste nahmen die kleine Panne mit Humor und genossen den restlichen Abend sowie den darauffolgenden zweiten Festtag am Sonntag — natürlich auch bei bestem Wetter.

(zsa)