Eschweiler: Brand in Mehrfamilienhaus in der Mittelstraße

Eschweiler: Brand in Mehrfamilienhaus in der Mittelstraße

Viel Arbeit für die Eschweiler Feuerwehr: Nachdem die Einsatzkräfte am Donnerstagmorgen bereits auf der A4 bei einem Lkw-Unfall im Einsatz waren und wenig später zu einem vermeintlichen Chemieeinsatz ausrücken mussten, klingelte gegen 11 Uhr erneut das Telefon: Ein Mehrfamilienhaus in der Mittelstraße stand in Flammen.

Eine brennende Matratze hatte einen Großeinsatz ausgelöst. Ein Bewohner hatte selbst versucht, die Flammen zu löschen, und dann die Matratze in den Flur geworfen. Dort fing dann die Gardine Feuer.

Durch die starke Rauchentwicklung mussten vier Bewohner des Acht-Familienhauses mit Rauchvergiftung ins Stolberger Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr löschte das Feuer schnell. Eine Wohnung war nach dem Brand unbewohnbar. Die Polizei ermittelt.

Mehr von Aachener Zeitung