Eschweiler: Boogie, Blues und Rock mit einer Menge Gefühl

Eschweiler: Boogie, Blues und Rock mit einer Menge Gefühl

Der Brite Innes Sibun hat sich vor allem durch die Zusammenarbeit mit Robert Plant von Led Zeppelin einen Namen gemacht hat. Er ist mit seiner Band am Dienstagabend ab 20 Uhr im Kulturzentrum Talbahnhof zu Gast.

Innes Sibun spielt seit seinem zwölften Lebensjahr Gitarre. Seitdem macht er sich nicht viel aus den Grenzen zwischen Blues, Rock, Punk, Folk oder Jazz. Von seinem Vater mit einfachem musikalischen Theoriewissen ausgestattet, hörte Sibun in frühen Jahren lieber Bluesmusikern wie B.B. King zu. Dadurch, so erklärt er ganz freimütig, habe er jedenfalls mehr gelernt, als aus Büchern.

Mit seiner ersten Band „Innes Sibun´s Blues Explosion” erlangte er erste, kleinere Plattenverträge und tourte dann regelmäßig durch die USA und Europa. Hierzulande gelang ihm der Durchbruch vor größerem Publikum mit einem TV-Konzertmitschnitt des Leverkusener Bluesfestivals Mitte der Neunziger.

Sibun verbindet klassische Blueselemente mit erfrischenden Ausflügen ins Rockige und bedient sich dabei mehr als nur einem Tempo. Er verquickt sensibles Songwriting mit wohlklingendem Gesang.

Wer auf einen professionell vorgetragenen Mix aus Blues, Boogie, geradeheraus gespielten Rock-Songs und wunderschöne Balladen steht, der dürfte am Dienstagabend im Kulturzentrum Talbahnhof bestens aufgehoben sein.