Eschweiler: Blasmusik und Fastelovendsklängen bei Oktoberfest-Premiere

Eschweiler: Blasmusik und Fastelovendsklängen bei Oktoberfest-Premiere

Es war für die Musiker und Musikerinnen des Orchesters der Feuerwehr Eschweiler eine Premiere. Und die ist ihnen gelungen. Das zünftige erste Oktoberfest mit Live-Musik und vielen Überraschungen lockte zahlreiche Besucher in die Weisweiler Festhalle.

Und wie es sich für ein Oktoberfest gehört, eröffnete dieses Bürgermeister Rudi Bertram höchst persönlich mit dem Fassanstich.

Natürlich waren fast alle Gäste dem Anlass entsprechend gekleidet. Dirndl und Krachlederne standen auf der Kleiderordnung, aber auch wer mit Strohhut und Hawaiikette oder ganz zivil kam, war herzlich zum Feiern eingeladen.

Damit die Damen und Herren des Orchesters auch ein wenig feiern konnten, hatte man einige Freunde eingeladen, die dem Publikum einheizten, so eröffneten Puddelrüh das Programm mit Rheinischen Klängen, denn ohne Karneval geht es in Eschweiler schließlich nicht. Auch De Fröngde, die Regimentstrompeter Bergrath und Alfred Wings sorgten für gute Stimmung in der Festhalle.

Ein besonderes Highlight für viele Gäste war, das Orchester der Feuerwehr selbst zu dirigieren, und die Wahl zum Dirndl des Jahres, bei dem die Herren im Saal selber eine Jury zusammenstellen und das bayrischste „Eischwiele Mädche” im Saal küren konnten. Das fiel nicht gerade leicht bei einer solch großen Anzahl von „feschen Madeln”.

Mehr von Aachener Zeitung