Eschweiler: Billard-Interessengemeinschaft trifft sich im „Brauhaus Peltzer“

Eschweiler: Billard-Interessengemeinschaft trifft sich im „Brauhaus Peltzer“

Die Billard-Interessengemeinschaft Aachen-Stadt und -Land traf sich kürzlich im „Brauhaus Peltzer“ an der Dürener Straße, um die Sieger der Billardstadtmeisterschaft, die von Anfang Juni bis August stattfand, zu ehren.

Vorsitzender Roland Wunderlich begrüßte die zahlreichen Gäste in gemütlicher Atmosphäre, und zeichnete im Anschluss unter begeistertem Applaus der Anwesenden die Sieger aus.

Knappes Rennen

So lieferten sich der Billardclub Dürwiß mit den Titelverteidigern aus Bohl, die alleine in den vergangenen zehn Jahren acht Mal die Stadtmeisterschaft gewannen, ein knappes Rennen um den Sieg, das die Dürwisser am Ende knapp mit 15 zu 14 Punkten für sich entscheiden konnten.

Die Billardfreunde Merkstein landeten auf Platz drei, punktegleich mit dem Billardsportclub Fortuna aus Nothberg (2 Punkte). Der Trillerpokal, mit dem der Spieler ausgezeichnet wird, der seine Leistung gegenüber dem Vorjahr am meiste steigern konnte, ging an Günter Pfennigs aus Dürwiß. Wolfgang Uebachs aus Bohl belegte Rang zwei vor Achim Kittel, der ebenfalls für die Bohler aktiv ist.

In der „Freien Partie“ konnte Miro Ovcina aus Dürwiß am Ende jubeln und verwies Peter Mohren (Bohl) und Günter Pfennigs auf die Ränge zwei und drei. Mit zehn zu null Punkten gewann der Bohler Rolf Heiden indes in der Kategorie Dreiband vor Miro Ovcina und Peter Mohren.

Neben den Siegern der Stadtmeisterschaft ehrten die Billardfreunde ebenso die Gewinner der Pokalrunde 2016/2017, an der im vergangenen November zehn Mannschaften teilnahmen.

Hier maßen sich die Spieler in den Disziplinen „Freie Partie“ „Cadre 35/2“ und „Dreiband“. Die Mannschaft Bohl 1 konnte sich am Ende gegen Dürwiß 1 durchsetzen und Titelverteidiger Büsbach 1 vom Thron stoßen. Auch die Sieger der Dreibandrunde, die im Oktober und November 2016 ausgetragen wurde, wurden von Roland Wunderlich an diesem Abend ausgezeichnet. Hier konnten sich Karl-Josef Hommelsheim und Günter Pfennigs (Dürwiß 1) gegen Peter Mohren und Rolf von der Heiden (Bohl 1) durchsetzen. Arno Kaußen und Freddy Liebscher (Dorff 3) erzielten den dritten Platz.

Am Ende die Gewinner

Bei der von Dezember 2016 bis Mai 2017 ausgetragenen Mannschaftsmeisterschaft waren die Billardspieler von Dorff 3 am Ende die Gewinner. Mit 5730,16 Punkten gewannen Arno Kaußen, Ulrich Haller und Freddy Liebscher knapp gegen Peter Mohren, Rolf von der Heiden und Hans Emten (Bohl 1), die insgesamt5468,06 Punkte erzielten.

Auf Rang drei landeten die Spieler Rolf Theißen, Peter Klein und Khanh Nguyen (Merkstein 1).

(tim)
Mehr von Aachener Zeitung