Eschweiler: Belastung der Pflegenden wird oft unterschätzt

Eschweiler : Belastung der Pflegenden wird oft unterschätzt

Einen pflegebedürftigen Menschen zu Hause versorgen ist eine Herausforderung für die Familie und die Angehörigen. Die Belastung kann schnell zu einer Überforderung führen.

Um Pflegepersonen bestmöglich in dieser Situation zu unterstützen, bietet die AOK Rheinland/Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Amt für Altenarbeit der Städteregion Aachen und den Alzheimergesellschaften NRW regelmäßig kostenlose Pflegekurse an.

Im Senioren- und Betreuungszentrum an der Johanna-Neumann-Straße 4, findet am Freitag, 10. August, 16 bis 19 Uhr, und am Samstag, 11. August, 10 bis 16 Uhr, ein Seminar mit dem Titel „Leben mit Demenz — Hilfe beim Helfen“ statt. Darin wird besonders auf die Versorgung dementer Menschen eingegangen. Ein Rundum-Kurs, der alle wichtigen Aspekte der häuslichen Pflege behandelt, startet am 6. September.

In elf Einheiten, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr, werden bis zum 21. November von erfahrenen Pflegeexperten Fachwissen sowie Tipps und Tricks vermittelt. In den Seminaren steht auch der Austausch mit anderen Betroffenen auf dem Programm. Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenfrei — unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kranken- oder Pflegekasse.

Anmeldung und Info: Amt für Altenarbeit, Tel. 0241/5198-5454 oder bei der AOK Rheinland/Hamburg, Tel. 0241/464262.

Mehr von Aachener Zeitung