1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Bald steht fest, wer sich Sportler des Jahres nennen darf

Eschweiler : Bald steht fest, wer sich Sportler des Jahres nennen darf

Wer wird Sportler des Jahres? Diese Frage soll bald schon beantwortet werden. In 13 Kategorien werden die inde-städtische Talente am Sonntag, 15. November, für ihre sportlichen Leistungen ausgezeichnet. In den Räumen der Sparkassen-Filiale an der Marienstraße soll an diesem Tag eine Matinee stattfinden.

Darauf freut sich nicht nur Sparkassen-Gebietsdirektor Klaus Wohnaut, sondern auch Dr. Christoph Herzog (Vorsitzender des Stadt-Sport-Verbands), sein Stellvertreter Willi Greven und Geschäftsführer Helmut Brief. Bevor es allerdings soweit ist, haben die indestädtischen Sportvereine die Qual der Wahl. 52 von ihnen wurden dazu aufgefordert, Vorschläge in den verschiedenen Kategorien zu machen.

Frist endet in wenigen Tagen

Am Anfang der kommenden Woche ist diese Frist allerdings verstrichen, bis dahin müssen die Vorschläge beim Stadt-Sport-Verband eingegangen sein. So haben die Verantwortlichen nur noch wenige Tage Zeit darüber nachzudenken, welche Sportler sie ins Rennen schicken.

Und wie geht es dann weiter? Bereits in der kommenden Woche wird eine Kommission, bestehend aus Klaus Wohnaut, Klaus Offergeld (Präsident des Regiosportbundes), Oliver Liebchen (Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt Eschweiler), sowie Vertretern der Eschweiler Presse und fünf Vertretern der Eschweiler Sportvereine tagen und darüber entscheiden, welche Sportler für ihre Leistungen im Sportjahr 2014/2015 (1. Juli 2014 bis 30. Juni 2015) geehrt werden sollen.

Bei der Matinee, die dann am 15. November in den Räumen der Sparkasse an der Marienstraße stattfinden, soll dann auch ein prominenter Sportler mit von der Partie sein. Wer das sein wird, steht momentan allerdings noch nicht fest.

Sollte die Veranstaltung von den indestädtischen Sportlern gut angenommen werden, überlegen die Verantwortlichen bereits jetzt, die Sportlerehrung im kommenden Jahr in einem größeren Rahmen zu veranstalten. Als Vorbild fungiere die Stadt Stolberg, in der diese Veranstaltung bereits seit einigen Jahren etabliert ist.

(se)