Dörwiss: „Awo-Herzchen“: Karnevalistischer Kaffeeklatsch in der Festhalle

Dörwiss: „Awo-Herzchen“: Karnevalistischer Kaffeeklatsch in der Festhalle

In der gut gefüllten Festhalle fand der karnevalistische Kaffeeklatsch der Arbeiterwohlfahrt-Ortsgruppe Dürwiß statt. Eröffnet wurde das Programm von den Jugendkaafsäck unter der Leitung von Max Thoma.

Dann stand auch schon Jonas Wintz als „Der Penner von nebenan“ auf der Bühne. Bei ihm wurden die Lachmuskeln bis aufs äußerste strapaziert. Als gelungene Abwechslung traten danach die „Awo-Herzchen“, Trudi Rath, Marlene Plum, Ruth Münstermann, Irene Plum und Alice Dolfen auf. Weiter ging es dann mit einem besonderen Tanzpaar.

Dort ließ Juppi Küpper im wahrsten Sinne des Wortes die Puppen tanzen. Mit Tanz der besonderen Art ging es weiter. Die United Dancers verzauberten die Zuschauer mit einem akrobatischen Showtanz, der seinesgleichen sucht. Danach konnte Gaby Cremer, die die Sitzung leitete, Prinz Ralf II. und Zeremonienmeister Georg nebst Gefolge begrüßen.

Diese führten mit ihren Pagen ein gelungenes Lied über die „Wolkenfabrik“ auf. Alfred Wings als „der Lange“ brachte danach den Saal so richtig zum Kochen. Mit seinen gereimten Witzen und Liedern blieb kein Auge trocken.

Mit Leoni Bernd tanzte ein wahrer Wirbelwind über die Bühne der Dürwisser Festhalle. Mit Musik hatte es angefangen und mit Musik sollte nach vier Stunden der Kaffeeklatsch auch enden. Die Musiker von Brass on Spass sind seit mehr als 30 Jahren auf Eschweilers Bühnen zu Hause und boten den Gästen ein furioses Finale.

Mehr von Aachener Zeitung