1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Augenblicke der Ruhe im sonnigen Süden verewigt

Eschweiler : Augenblicke der Ruhe im sonnigen Süden verewigt

Ihre Bilder tragen lyrische Namen wie „Romeo und Julia” und ihre Leinwand vermittelt Ruhe und Ausgeglichenheit. Brigitte Averdung-Häfner zeigt derzeit ihre Ausstellung „Sehnsucht” in den Räumen des Restaurants „Art de Ville”. 20 Fotografien, allesamt in Athen und auf der Insel Kos entstanden, können die interessierten Gäste erleben.

„Die Fotos spiegeln einen einzelnen Moment meines Lebens wider” gibt Brigitte Averdung-Häfner preis. „Wenn ich eines meiner Bilder sehe, erinnere ich mich sofort an den Tag, an das Licht, an die Uhrzeit, an dem es entstanden ist.” Jedes Werk erhielt von ihr einen eigenen Namen, jedes Bild ist wie ein „eigenes Kind”. Eindrucksvoll ist es ihr gelungen, ihre Emotionen auf den Betrachter zu projizieren: Die Werke vermitteln Ruhe und Ausgeglichenheit. „Ruhe ist Teil meiner Persönlichkeit”, erklärt die Indestädterin.

Für ihre Werke setzt sie einfache Motive in Szene. Eine Fassade, ein Balkon oder ein Fenster werden so dargestellt, dass die schlichten Linien und das Zusammenspiel von Licht und Schatten das vollkommene Stillleben ergeben. Ihre Kunst besteht darin, die Bilder, die sie sieht und wahrnimmt, mit dem Medium Fotografie für den Betrachter miterlebbar zu machen.

„Die Liebe zum Detail und die Reduzierung auf Farbe, Form und Fläche ergeben ein kompositorisch-ästhetisches Werk, das sich selbstständig inszeniert” schwärmt auch Ehemann Christoph Häfner, diplomierter Designer und Illustrator.

Zahlreiche Ausstellungen schmücken die 25jährige Kariere von Brigitte Averdung-Häfner, die von 1998 bis 2005 Bundesmeisterin der Fotografeninnung in der „Innung der grafischen Gewerke” Aachen war.

Weitere Bilder und Ausstellungen werden bestimmt auch in Zukunft folgen, denn für Brigitte Averdung-Häfner ist „jedes Bild, das ich nicht mache, wie eine weiße Seite im Tagebuch...”