Mandolinenkonzertgesellschaft im SBZ: Auch die „Capri-Fischer“ sind mit dabei

Mandolinenkonzertgesellschaft im SBZ : Auch die „Capri-Fischer“ sind mit dabei

Wenn die Mandolinenkonzertgesellschaft Alsdorf-Mariadorf unter Leitung von Renate Reich im Senioren- und Betreuungszentrum an der Johanna-Neuman-Straße aufspielt, kann man sich stets auf schöne Lieder freuen. So war es auch am Sonntag, als die Musiker mit vielen Urlaubsmelodien die Erinnerungen der Zuhörer und auch so manches Fernweh weckten.

„Capri-Fischer“ und „Blaue Nacht am Hafen“ wie auch „Zwei kleine Italiener“ — alle Lieder waren so bekannt, dass viele mitsangen und dabei sehr textsicher waren.

Auch Walzerklänge von Johann Strauss und Lieder der Berge hatte die Konzertgesellschaft ausgewählt. Vom „dritten Mann“ über das „Kufstein-Lied“ bis hin zum „Karl-Boss-Marsch“ reichte das Repertoire.

Auch der Liebe und dem Wein wurden Lieder gewidmet, wie „Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein“. Ein Wiederhören mit sehr vielen bekannten und unvergessenen Liedern brachte den Musikanten großen Applaus ein.

Kein Wunder, dass man den schönen Nachmittag noch nicht beenden wollte. Nach langanhaltendem Applaus und vielen „Zugabe“-Rufen gab es dann noch die guten alten Volkslieder „Wenn alle Brünnlein fließen“, „Hohe Tannen“ und „Kein schöner Land“, um hier nur einige zu nennen. Wie immer — verabschiedete sich die Mandolinenkonzertgesellschaft mit „Muss i denn“ von den Zuhörern im Senioren- und Betreuungszentrum.

Mehr von Aachener Zeitung