1. Lokales
  2. Eschweiler

Athleten des SV Germania Dürwiß bei verschiedenen Läufen

Leichtathletik : Germanen beweisen Ausdauer und Tempohärte

Die Langläufer des SV Germania Dürwiß waren in den vergangenen Wochen wieder einmal auf zahlreichen Strecken im In- und Ausland unterwegs und bewiesen Tempohärte, Ausdauer und Disziplin.

Innerhalb des Nizza-Triathlons war Franz-Josef Lürken beim Halbmarathon an der französischen Cote d’Azur aktiv, während Burghard Pütz die Germania-Farben in Manaihant-Herve/Belgien sowie in Merzenich vertrat. In Gillrath beim Volkslauf der DJK waren Helene Kohlen, Marlene Souvignier-Creutz und Patrick Vonderhagen Erste ihrer Altersklassen – Patrick Vonderhagen dazu noch Gesamtsieger über zehn Kilometer in 35:33 Minuten. Der stimmungsvolle Lichterlauf durch das abendliche Steckenborn folgte kurz darauf auf der Erfolgsliste des SV Germania. Die nächsten internationalen Rennen bestritten dann in Belgien Petra und Maria Bertram in Trois-Points sowie Burghard Pütz in Nivezé-Spa.

Beim Waldlauf in Hambach waren die Rot-Weißen besonders erfolgreich vertreten: Von den acht Germania-Startern kamen mit Petra Trieb, Claudia Houben, Karin Krawanja und Franz-Josef Lürken gleich vier auf die ersten Altersklassenränge. International war Vielstarter Burghard Pütz bei seinem 62. Start in Jahresfrist beim Nachtlauf Nocturne d’Emael in Belgien sehr zufrieden nach gelaufenen 11.000 Metern. Die DJK Jung Siegfried Herzogenrath veranstaltet seit Jahrzehnten ihren Volkslauf – diesmal gleichzeitig als Regionsmeisterschaft der ehemaligen Leichtathletikkreise Aachen, Heinsberg, Düren und Euskirchen. Insgesamt waren dabei elf Läufer des SV Germania mit vorderen Platzierungen vertreten. Herausragend dabei sicherlich Patrick Vonderhagen, der mit der tollen Zeit von 1:18:36 Stunden auf der Halbmarathondistanz neuer Regionsmeister wurde.