Eschweiler: Art Open: Furioser Ausklang intensiven Kunstgenusses

Eschweiler: Art Open: Furioser Ausklang intensiven Kunstgenusses

Auch in diesem Jahr seien die Art Open wieder ein Highlight für die Indestadt gewesen, resümierte Bürgermeister und Schirmherr Rudi Bertram am Sonntagabend. Zwei Tage lang verwandelte sich Eschweiler in eine Kunststadt und zog so Besucher aus der gesamten Region an.

Die Abschlussveranstaltung, die von unserem Redakteur Patrick Nowicki moderiert wurde, fand am Sonntagabend im gut besuchten Ratssaal statt.

„Der Weg nach Aachen“ beinhaltete auch nachdenkliche Momente. Foto: Sonja Esser

Für den Ausklang hatte Organisator Max Krieger noch ein ganz besonderes Ass aus dem Ärmel gezaubert. Ende Oktober feierte die filmische Erzählung „Der Weg nach Aachen“, die den Untertitel „Fortschritt und Wandel“ trägt, Premiere in Stolberg. An diesem Abend begeisterte die Inszenierung, die neben Filmausschnitten aus der Region auch Livemusik und Schauspiel umfasste, die Gäste im Rathaus. Komponist Heribert Leuchter und Produzent Jo Dautzenberg sowie sechs weitere Profi-Musiker aus der Euregio Maas-Rhein sorgten mit ihrer Darbietung sowohl für heitere als auch nachdenkliche Momente.

Bereits vor rund zwei Jahren hatte Leuchter Bürgermeister Rudi Bertram seine Idee zu diesem Projekt vorgetragen, wie dieser am Ende der Veranstaltung verriet. Von der Präsentation zeigte sich Bertram mehr als begeistert. „Ich finde, wir sollten das ruhig öfter zeigen“, sagte der Verwaltungschef und erhielt vom Publikum für seine Idee zustimmenden Beifall.

Nach dieser faszinierenden Reise durch die gesamte Euregio, dankte Bertram allen Mitwirkenden und Künstlern, allen voran: Organisator Max Krieger und seiner Frau Carla. „In zwei Jahren sind Sie wieder eingeladen“, meinte Bertram und verwies damit bereits auf die nächsten Art Open, die 2016 stattfinden sollen.

Bevor Künstler und Kunstbegeisterte den Heimweg antraten, stand zum Abschluss noch die Verlosung auf dem Programm. Der Preis: eine Reise für zwei Personen in eine europäische Kunststadt nach Wahl. Der Gewinner war an diesem Abend zwar nicht anwesend, wird aber von Kulturmanager Max Krieger benachrichtigt.

(se)