Eschweiler: Arbeitslosenquote bei 9,3 Prozent

Eschweiler: Arbeitslosenquote bei 9,3 Prozent

Die Arbeitslosigkeit hat sich von April auf Mai um 61 auf 2738 Personen verringert. Das waren 161 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Mai 9,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,9 Prozent. Damit liegt die Inde-stadt nach wie vor auf Rang zwei hinter Stolberg (10,0 Prozent). Spitzenreiter im positiven Sinne ist Monschau mit einer Arbeitslosenquote von 3,2 Prozent.

Dabei meldeten sich 403 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 44 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 458 Personen ihre Arbeitslosigkeit (minus 20). Seit Jahresbeginn gab es 2487 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 17 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 2460 Abmeldungen von Arbeitslosen (plus 161). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Mai um vier Stellen auf 305 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 14 Arbeitsstellen weniger.

Arbeitgeber meldeten im Mai 90 neue Arbeitsstellen, 32 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 380 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 88.