Eschweiler: Anka Zink: Lieber totlachen als abmurksen

Eschweiler: Anka Zink: Lieber totlachen als abmurksen

Ausgezeichnet durchs Überleben riskiert die rheinische Ausnahmekünstlerin Anka Zink ein Experiment. Am Mittwoch, 26. August, 20 Uhr, steht sie mit „Zink Extrem positiv“ im Talbahnhof auf der Bühne.

Karten gibt es ab sofort im Ticketshop der Buchhandlung Librodrom an der Marienstraße 2. Die Mutti des weiblichen Stand-up bezieht Position. In Zink Extrem positiv haut sie jetzt richtig auf den Putz. Das wird alle freuen: Sie wird schärfer, politischer, extremer. Sie leugnet ihre Wurzeln nicht. Geboren wurde sie in eine Welt stabiler Werte wie Demokratie, Selbstverantwortung und Meinungsfreiheit und dem Handicap als moderne westliche Frau mit hoherem Bildungsabschluss.

Die Komikerin mit dem trockenem Humor bezieht ihre Pointen aus gnadenlos sachlicher Analyse. Anka Zink arbeitet mit vollem Korpereinsatz und parodistischen Highlights an den Kern-Fragen unserer Zeit: Wohin gehen wir? Und wollen wir da überhaupt hin? Deshalb bleibt Anka Zink ihrem Lebensmotto treu: Lieber totlachen als abmurksen. In extremen Zeiten muss man extrem gut denken.

Mehr von Aachener Zeitung