Eschweiler: Angriff auf Polizisten: Täter gefasst

Eschweiler: Angriff auf Polizisten: Täter gefasst

Es waren filmreife Szenen, die sich am Sonntag in Dürwiß abspielten. Die Konrad-Adenauer-Straße war mit Flatterband gesperrt, mehrere Streifenwagen standen am Straßenrand. Natürlich machten die Bilder gleich in sozialen Netzwerken die Runde. Die Polizeibeamten drangen in ein Haus ein, und nahmen einen 35-jährigen Indestädter fest.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte er am Samstagmittag eine Polizeikontrolle am Bushof verweigert. Mehr noch: Der Mann fuhr mit seinem Wagen direkt auf die Polizeibeamten zu, einer konnte sich mit einem Sprung zur Seite retten. Die Polizisten hatten daraufhin versucht, das Auto mit Schüssen zu stoppen.

Der Mann wird jetzt wegen versuchten Totschlags gegen Polizisten angeklagt, wie Staatsanwalt Dr. Jost Schützeberg am Sonntag auf Nachfrage unserer Zeitung erklärte.

Bereits am Samstagabend horchten etliche Dürwisser auf. Ein Polizeihubschrauber kreiste über dem Stadtteil auf der Suche nach dem Flüchtigen. Die Fahndung lief zwischenzeitlich landesweit. Über die Motive des Täters und ob nach weiteren Personen gefahndet werde, machte der Staatsanwalt am Sonntag keine Angabe.

(tob)
Mehr von Aachener Zeitung