„Wach werden zu mir selbst“ : Exerzitien im Alltag zum Advent

Unser Alltag ist häufig von Stress und Hektik geprägt. Das gilt besonders in der vorweihnachtlichen Zeit. Wer den Alltagsbetrieb durch Zeiten der Ruhe und Stille unterbricht, spürt vielleicht wieder mehr, dass der Advent eine Zeit des Wartens, der Sehnsucht, der Vorfreude auf das Wunder der Menschwerdung Gottes ist.

Exerzitien/Übungen im Alltag möchten allen Teilnehmern die Möglichkeit geben, den Advent auf eine persönliche Weise zu gestalten und die eigene Gottesbeziehung zu vertiefen. Alle Interessierten sind eingeladen, sich unter dem Thema „Wach werden zu mir selbst“ auf Weihnachten vorzubereiten und im ökumenischen Austausch mit anderen Christen durch die Adventszeit zu gehen.

Die Teilnehmer treffen sich einmal wöchentlich, entweder am Montagabend in der Kapelle des St.-Antonius-Hospitals oder am Freitagvormittag in St. Severin in Weisweiler.

Gestaltungselemente der Treffen sind Übungen, um zur inneren Ruhe zu kommen, Gespräch und Austausch, gemeinsame Zeiten der Stille sowie Impulse zum persönlichen Gebet.

Organisatorisches: fünf Abende: montags, jeweils von 19 bis 21 Uhr, 19., 26. November, 3., 10. und 17. Dezember in der Kapelle des St.-Antonius-Hospitals, oder: fünf Vormittage: freitags, jeweils von 9.30 bis 11 Uhr, 23., 30. November, 7., 14. und 21. Dezember in St. Severin, Weisweiler.

Anmeldung bitte im Pfarrbüro St. Peter und Paul, Dürener Straße 40, Tel. 02403/26097; oder im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde, Moltkestraße 3, Tel. 02403/22570; oder bei Gemeindereferent Manfred Joussen, Severinstraße 7, Tel. 02403/5562958. Anmeldeschluss ist der 17. November.

Die Begleitung übernehmen Pastoralreferentin Sr. Martina Kohler SSpS (katholisch), Gemeindereferent Manfred Joussen (katholisch) und Pfarrerin Ulrike Sommer (evangelisch).

Mehr von Aachener Zeitung