Eschweiler: Ampel an der Südstraße bleibt außer Betrieb

Eschweiler: Ampel an der Südstraße bleibt außer Betrieb

Aufgrund eines größeren technischen Defektes im Steuergerät bleibt die Ampelanlage Dürener Straße Kreuzung Südstraße/An Wardenslinde einige Tage außer Betrieb. Der Landesbetrieb Straßen NRW als Betreiber der Anlage ist bemüht, schnellstmöglich ein neues Steuergerät zu beschaffen.

Sobald dieses installiert ist, kann die Ampelanlage wieder in Betrieb genommen werden. Aus Verkehrssicherungsgründen wurde in Absprache mit der Polizei, Landesbetrieb Straßen NRW und dem Ordnungsamt Eschweiler die Südstraße aus Fahrtrichtung Hastenrath/Nothberg hinter der Einmündung An der Wasserwiese für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Eine Umleitung erfolgt über An der Wasserwiese/Königsbenden auf die Dürener Straße. Weiterhin wird die Linksabbiegerspur An Wardenslinde in Richtung Weisweiler gesperrt. Auf allen Zufahrtsstraßen in die Kreuzung Dürener Straße/Südstraße wird die Geschwindigkeit auf 30 km/h reduziert. Hinweisschilder weisen auf den Ampelausfall hin. Fußgänger sollten die Querungshilfen auf der Dürener Straße nutzen. Ortskundige werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

Mehr von Aachener Zeitung