Adventsfensteraktion in Pumpe-Stich

Adventsfenster : Durchatmen und Kontakte knüpfen

Selbst vom nasskalten Wetter und starkem Wind ließen es sich dutzende Bewohner von Pumpe und Stich am vergangenen Freitag nicht nehmen, sich zur Adventsfensteraktion der Arbeitsgemeinschaft Pumpe-Stich vor der Barbaraschule zu versammeln, um dort das fünfte Fenster zu öffnen.

Die Kinder und Erzieher der offenen Ganztagsschule sowie des Kids-Klubs, die unter der Trägerschaft des Kinderschutzbundes stehen, hatten sich alle Mühe gegeben.

So empfingen die Kleinen die vielen Besucher vor dem Gebäude mit Adventsliedern und sorgten für besinnliche Stimmung, bevor ein Fenster, welches sie in den Tagen davor weihnachtlich gestaltet hatten, feierlich präsentiert wurde. Im Anschluss begaben sich die Gäste ins Schulgebäude, wo bereits selbstgebackene Kekse sowie warme und kalte Getränke bereitstanden. Hier hatten sie Gelegenheit, in gemütlicher Atmosphäre den Alltagsstress hinter sich zu lassen und Kontakte zu knüpfen. Für den Höhepunkt des Abends hatten sich die Kinder bereits im Vorfeld alle Mühe gegeben und ein Krippenspiel eingeübt, das sie nun in liebevoll gestalteten Kostümen vorführten. Ihr begeistertes Publikum quittierte es mit einem großen Applaus.

Die Adventsfensteraktion der Arbeitsgemeinschaft Pumpe-Stich findet bereits zum zweiten Mal statt. Die Idee dahinter ist, dass an jedem Abend im Advent Menschen zusammenkommen, um in diesen stressigen Tagen eine Stunde zum Durchatmen zu haben, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam die besinnliche Zeit zu feiern. Dazu treffen sich die Teilnehmer an jedem Abend an einem anderen Standort. Neben der OGS Barbaraschule nehmen unter anderem auch der Kindergarten „Purzelbaum“, die Siedlergemeinschaft Waldschule, die Erich-Kästner-Schule und viele Familien teil, die ihre Gäste vor ihren Häusern empfangen.

(tim)
Mehr von Aachener Zeitung