1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: 85 Schätzchen lassen Chrom blitzen

Eschweiler : 85 Schätzchen lassen Chrom blitzen

Die Rekordmarke ist gebrochen: 85 chromblitzende Oldtimer sind (bislang) dabei, wenn die 3. Eschweiler Classic-Tour am kommenden Samstag Richtung Belgien rollt.

Doch bevor der „Startschuss” fällt, gibts für Dieter Heinen, Organisator und Fahrleiter des Ausrichters Automobilclub Eschweiler, noch genug zu tun.

Denn noch ist nicht alles unter Dach und Fach. Der neue „Start- und Zielpunkt Uferstraße” bereitet noch einige Schwierigkeiten. Heinen möchte auf jeden Fall das Gespräch mit der Stadt Eschweiler suchen und dafür sorgen, dass die alten Schätzchen, die an der Uferstraße über die Startlinie rollen, beim Zieleinlauf über die (wegen Bauarbeiten noch geschlossene) Neustraße in die Uferstraße einfahren können. Aber auch das wird der erfahrene Organisator wohl bis Samstag in den Griff bekommen.

Los gehts schon am Freitag, 4. Juni, 20 Uhr, wenn der Automobilclub zum Sektempfang und zur erste Fahrzeugabnahme ins Haus Kambach in Kinzweiler bittet.

Am Samstag, 5. Juni, startet die Oldtimer-Orientierungsfahrt mit einem kräftigenden Frühstück für die Fahrer und Beifahrer in der Gaststätte „Uferlos”. Danach haben die Teilnehmer der touristischen Strecke rund 120 Kilometer mit Sonderprüfungen zu absolvieren, und die der sportlichen Strecke rund 160 Kilometer.

Premiere für Motorradfahrer

Erstmals haben sich auch zwei Motorradfahrer für die Classic-Tour angemeldet. „Motorsport und Romantik” heißt es wieder, wenn die „Blickfänge” auf eine anspruchsvolle, in die Landschaft der Grenzregion eingebettete Strecke gehen. Vor dem Zieleinlauf (ca. ab 15.30 Uhr vor dem „Uferlos”) haben Zuschauer die Möglichkeit, den Oldtimerfreunden auf dem Drieschplatz zuzuschauen. Die touristischen Fahrer haben nämlich dort gegen 14 Uhr eine Orientierungsaufgabe zu lösen, während die sportlichen Teilnehmer eine Gleichmäßigkeitsprüfung absolvieren müssen.