Eschweiler-Ost: 600.000 Euro für die Kanalsanierung an der Dürener Straße

Eschweiler-Ost: 600.000 Euro für die Kanalsanierung an der Dürener Straße

Die indestädtischen Bürger müssen sich auf eine weitere Baustelle einrichten. Die WBE Wirtschaftsbetriebe Eschweiler GmbH beginnt im Auftrag der Stadt Eschweiler Kanalbauarbeiten in der Dürener Straße und Saarstraße.

Dabei wird an der Dürener Straße vom Tulpenweg bis zur Sternheimstraße und von der Moselstraße bis zur Saarstraße der im Gehweg liegende Kanal in die Straßen verlegt. Gleichzeitig erfolgt an der Kreuzung Dürener Straße/Saarstraße eine Neuverlegung des Kanals auf einer Länge von etwa 40 Metern in die Saarstraße hinein.

Hierbei werden die vorhandenen Kanäle in offener Bauweise mit einem neuen Mischwasserkanal mit einem Durchmesser von 300 bis 600 Millimetern ersetzt. Es werden insgesamt rund 550 Meter Kanal erneuert. Die Baukosten hierfür betragen 600.000 Euro.

Die Arbeiten beginnen am Montag, 6. Juni, im Einmündungsbereich Dürener Straße/Saarstraße. Hierzu wird die Einmündung in die Saarstraße komplett gesperrt. Eine Umleitung für Anlieger erfolgt über den befestigen Schotterweg Oststraße auf der nördlichen Seite entlang des Sportplatzes bis zur Moselstraße und wird entsprechend beschildert.

Anschließend erfolgen die Bauarbeiten auf der Dürener Straße in zwei Bauabschnitten, die teilweise parallel laufen können. Bis Ende Oktober soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein. Während der Arbeiten auf der Dürener Straße wird der Verkehr an Engstellen über eine Baustellenampel geregelt. Da die Arbeiten vorwiegend an der Fahrbahn stattfinden, ist die fußläufige Erreichbarkeit der anliegenden Grundstücke über die vorhandenen Gehwege gewährleistet.

Die WBE Wirtschaftsbetriebe Eschweiler GmbH ist bestrebt, die Arbeiten zügig abzuwickeln und Behinderungen so gering wie möglich zu halten. Für die unabwendbaren Unannehmlichkeiten werden die Anwohner und Verkehrsteilnehmer schon jetzt um Verständnis gebeten.

Mehr von Aachener Zeitung