Eschweiler: 500 Unterschriften für Erhalt des Nothberger Haltepunktes

Eschweiler: 500 Unterschriften für Erhalt des Nothberger Haltepunktes

„Wir fahren gerne Bahn”, sagen Heinz Miseré, Yvonne Oertel, Marlies Berretz und Marcel Schiffer. Am liebsten tun sie dies vom Haltepunkt Nothberg aus. Doch hier fährt bald der letzte Zug ab.

Zum kommenden Winterfahrplan machen die Züge Richtung Köln und Aachen zwar keinen Bogen um die Nothberger Einstigesmöglichkeit, aber sie halten nicht mehr.

Das wollen Heinz Miseré und Co. verhindern. Vor knapp drei Wochen haben sie daher eine Unterschriftenaktion gestartet für den Erhalt der Haltestelle Nothberg. „Über 500 Unterschriften haben wir bereits”, freut sich Miseré - selbst Berufspendler - von der großen Unterstützung der Mitfahrer.

Die Unterschriftenliste geht bald an die politischen Parteien, an alle Bundestags- und Landtagsmitglieder des Kreises Aachen, und natürlich an die Bahn. Das Ziel: Die Pläne zur Schließung sollen rückgängig gemacht und der kleine Nothberger Haltepunkt im Sinne der Bürger erhalten bleiben.

Mehr von Aachener Zeitung