Adam-Ries-Gemeinschaftshauptschule: 48 Schüler feiern ihren Abschluss

Adam-Ries-Gemeinschaftshauptschule : 48 Schüler feiern ihren Abschluss

Eschweiler An der Adam-Ries-Schule wurde vergangen Freitag der Abschluss von 48 Schülerinnen und Schülern gefeiert. Um zehn Uhr begann in der Eingangshalle der Schule ein buntes Programm, das für und von den schick gekleideten Entlassschülern präsentiert wurde.

Die Schulleiterin Birgit Schultes-Zartmann begrüßte zu Anfang die Anwesenden Verwandten und auch die jüngeren Schüler. Dann erzählte sie, dass insgesamt 35 Schüler den Hauptschulabschluss geschafft haben und 13 Schüler die Fachoberschulreife erreicht haben. Fünf Schüler davon erhielten sogar die Qualifikation für die Sekundarstufe II. Sie freue sich, dass auch Schüler aus der Internationalen Fördergruppe aber auch Schüler, die sonderpädagogischen Förderbedarf hatten, einen guten Abschluss gemacht haben. Im weiteren Verlauf präsentierteen die Klassen 5A und 5B mit musikalischer Unterstützung aus eigenen Reihen das Lied „Immer ich“.

Danach führten einige Schüler der 10B einen Sketch auf, bei dem es um ständige Ausreden ging. Sie appellierten am Ende des Sketches, dass man sich durch eigene Ausreden nicht den Weg verbauen solle. Zur Auflockerung spielten die Lehrer gegen die Schüler ein Pantomime-Spiel auf der Bühne. Begriffe und Personen mussten dabei erraten werden. Danach wünschte die Klasse 6B im Lied „Have it all“ von Jason Mraz allen Abgängern alles Gute für ihren weiteren Weg.

Kurz vor der Zeugnisausgabe wurde noch einige Bilder der Klassen und Schülern der gemeinsamen Jahre gezeigt. Bei dem ein oder anderen Bild wurde dann auch kurz gelacht, denn es waren sowohl Bilder aus der Schule als auch von Tagesausflügen. Und dann war es soweit: Alle Schüler bekamen ihr Zeugnis verliehen und können damit nun einen neuen Lebensabschnitt beginnen.

Einige beginnen nun eine Berufsausbildung oder machen ein Praktikum. Viele werden auf das nahegelegene Berufskolleg gehen. „Die Chancen auf eine Lehrstelle sind so gut wie schon lange nicht mehr. Das Handwerk und viele andere Betriebe suchen nach Azubis“, gab die Schulleiterin noch mit auf den Weg. Nach der Zeugnisausgabe ging die Abschlussfeier in einen kleinen Sektempfang über, bei dem die Schüler zusammen mit ihren Eltern und Lehrern feiern konnten.