Eschweiler: 44-Jähriger spendet Sitzbank aus Dankbarkeit

Eschweiler: 44-Jähriger spendet Sitzbank aus Dankbarkeit

Über eine Woche Fleißarbeit investiere Robert L. in sein Geschenk für den Sozialdienst katholischer Frauen Eschweiler: Aus Dankbarkeit für die Betreuung und Begleitung baute er in den Werkstätten des Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekts Spectrum ein Holzbank, die seit dieser Woche in der Dienststelle an der Peilsgasse steht.

Seit Jahren nimmt Robert L. die allgemeine Sozialberatung und Schuldnerberatung des SkF Eschweiler in Anspruch. Bei der Einrichtung Spectrum begann der 44-Jährige vor ein paar Monaten mit der Arbeit in den Werkstätten in Weisweiler. Spectrum beschäftigt und qualifiziert Menschen in schwierigen Lebenssituationen unter nahezu realistischen Bedingungen.

Aber wichtige Fähigkeiten bleiben nicht nur erhalten - sie werden auch gefördert. Als Robert L. die Idee kam, der Einrichtung SkF eine Freude mit einer neuen Bank zu bereiten, hatte er noch nie eine angefertigt.

Mit Hilfe von Ausbilder Jan Sieben baute er aus den Materialien der Einrichtung eine Holzbank und lackierte sie rot. „Wir haben uns sehr gefreut, da wir die Bank auch in Beratungsgesprächen nutzen können”, sagte Roswitha Pauls, die Robert L. jahrelang betreute. „Schön, dass sie jetzt für viele andere Menschen zur Verfügung steht!” Und zeigt, dass die Arbeit des SkF gewürdigt wird.

Mehr von Aachener Zeitung