Eschweiler: 25-Jähriger fährt auf Warteschlange auf: Fünf Verletzte

Eschweiler: 25-Jähriger fährt auf Warteschlange auf: Fünf Verletzte

Fünf Menschen sind Montagmorgen gegen 10.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 240 Richtung Eschweiler verletzt worden. Eine 45-jährige Frau aus Willich musste aus ihrem Wagen geschnitten werden, weil der Verdacht auf schwere Wirbelverletzungen bestand. Über eine Stunde lang staute sich der Verkehr auf der Rue de Wattrelos.

Der Auffahrunfall ereignete sich auf der Kreuzung der L240 mit der Kreisstraße 10 Richtung Blausteinsee. Nach Angaben einer unabhängigen Zeugin und der anderen Beteiligten soll ein 25-jähriger Autofahrer aus Eschweiler nicht bemerkt haben, dass an der Ampel die wartenden Autos gerade erst losgefahren waren.

Schwerer Unfall auf der L240: Fünf Personen mussten in die umliegenden Krankenhäuser gefahren werden. Foto: Ralf Roeger

Er fuhr auf den letzten Pkw ungebremst auf und schob die anderen drei Fahrzeuge aufeinander. Nach Schätzungen der Polizei beträgt der Sachschaden etwa 25.000 Euro. Drei der Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Erst über eine Stunde nach dem Unfall war die Fahrbahn wieder komplett freigegeben.

Schwerer Unfall auf der L240: Fünf Personen mussten in die umliegenden Krankenhäuser gefahren werden. Foto: Ralf Roeger

Notarzt vor Ort

Schwerer Unfall auf der L240: Fünf Personen mussten in die umliegenden Krankenhäuser gefahren werden. Foto: Ralf Roeger

Die 45-jährige schwer verletzte Frau aus Willich wurde ins Eschweiler Krankenhaus gebracht. Sie war noch am Unfallort notärztlich behandelt worden. Die anderen verletzten Fahrzeuginsassen aus Übach-Palenberg und Alsdorf wurden mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und streute die ausgelaufenen Kraftstoffe ab.

Schwerer Unfall auf der L240: Fünf Personen mussten in die umliegenden Krankenhäuser gefahren werden. Foto: Ralf Roeger
(pan)