Eschweiler: 20 Jahre Storchenbiss — wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Eschweiler : 20 Jahre Storchenbiss — wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Der „Storchenbiss“ rief und (nahezu) alle kamen zur Geburtstagsfeier. 20 Jahre ist es her, dass die ausgebildeten Kinderkrankenschwestern Annemarie de Lange und Lucia Cremer, unterstützt von Professor Dr. Christian Karl, den Verein ins Leben riefen, der inzwischen zu einer Institution über die Stadtgrenzen Eschweilers hinaus geworden ist.

Als Anlaufstelle für alle Belange rund um die Themen Eltern werden und Eltern sein leistete er zahlreichen Familien unverzichtbare Dienste. Wahrlich ein Grund zu Feiern! Und dies taten die Verantwortlichen des Vereins am Freitagnachmittag an der Grillhütte Weisweiler und auf dem angrenzenden Wasserspielplatz gemeinsam mit Groß, Klein und ganz Klein in vollen (und nassen) Zügen. Ein herrliches Gewusel entwickelte sich rund um die Wasserspielgeräte und auf der Hüpfburg.

„Live“ gesungene Kinderlieder, ein Kasperletheater, das Kinderschminken und nicht zuletzt Clown „Erike“ sorgten bei den Kindern und ihren Eltern, Großeltern, weiteren Verwandten und Freunden bei herrlichem Wetter für strahlende Gesichter. Diese soll es auch in Zukunft unter einem neuen Dach geben. Zu Beginn des kommenden Jahres wird der „Storchenbiss e. V.“ das Elisabethheim am St.-Antonius-Hospital in Richtung Bourscheidtstraße verlassen, dort den Bürgern der Indestadt und der Region aber nach wie vor vollumfänglich mit Rat und Tat zur Seite stehen.