2. große Sommerkirmes in Eschweiler

Sommerkirmes auf dem Drieschplatz : Der „Gladiator“ soll den Kirmesbesuchern den Atem rauben

Zehn Tage lang soll es richtig rund gehen auf dem Drieschplatz: Vom 5. bis zum 14. Juli steigt dort zum zweiten Mal die große Eschweiler Sommerkirmes mit vielen Attraktionen für jung und alt. Besonderes Highlicht in diesem Jahr: das Fahrgeschäft „Gladiator“.

„Endlich Kirmes“ heißt es ab Freitag, 5. Juli, wenn die 2. Große Eschweiler Sommerkirmes auf dem Drieschplatz mit einem großen Feuerwerk ihre Pforten öffnet. Auf rund 10.000 Quadratmetern werden den Gästen an zehn Tagen, bis einschließlich Sonntag, 14. Juli, täglich ab 14 Uhr geöffnet, allerlei Attraktionen geboten. Neben den Klassikern wie Autoscooter, Entenangeln und Schieß- und Ballwerfbuden, die natürlich auf keiner Kirmes fehlen dürfen, gibt es in diesem Jahr so einige Highlights, die die Herzen der Kirmesliebhaber höher schlagen lassen werden: So ist zum ersten Mal der „Gladiator“ dabei. Bei diesem unübersehbaren Fahrgeschäft nehmen die Besucher Platz in einer Gondel, die während der wilden Fahrt 85 Stundenkilometer und ganze 65 Meter Höhe erreicht und den Gästen somit einen atemberaubenden Blick über die Indestadt (und darüber hinaus) bieten wird.

Nicht weniger aufregend ist eine Fahrt mit dem „U-3000“. Dieser Simulator lädt die Kirmesbesucher zu einer nervenaufreibenden U-Boot-Fahrt ein. Doch auch beim „Hip-Hop-Dancer“ und „Twister“ kommen Adrenalin-Junkies voll auf ihre Kosten. Wer es lieber ruhig und harmonisch mag, dem sei die „Coco Beach“, die „Achterbahn mit Beach-Feeling“ ans Herz gelegt. Hier geht die Fahrt direkt durch die Karibik, an Palmen, Stränden und Papageien vorbei. Dabei ist die Achterbahn etwas für die ganze Familie, so dass auch der Opa sorglos mit dem Enkel mitfahren kann.

Die Sommerkirmes im vergangenen Jahr, die generell eine sehr positive Resonanz erhielt, ließ jedoch trotzdem eine Sache bei vielen Besuchern schmerzlich vermissen: den Backfisch. Doch hier haben die Organisatoren Frank Roos, Hubert Gehlen und Hans-Otto Grass diesmal vorgesorgt: mit der „größten Backfischrutsche aller Zeiten“, einem zwölf Meter hohen Imbissstand, der alle Backfischfans in diesem Jahr begeistern soll und das kulinarische Rundum-Paket perfekt macht. Denn natürlich wird es auch wieder knusprige Reibekuchen, eine große Auswahl an verführerischen Schokoladenfrüchten, bunte Lebkuchenherzen und leckere Zuckerwatte geben.

Ein besonderes Highlight für die kleinen Besucher wird der Kindertag am Dienstag, 9. Juli, sein. Neben vielen Attraktionen wie beispielsweise Kinderschminken dürfen sich die jüngsten Gäste an diesem Tag besonders auf viele bekannte Comic-Charaktere, wie etwa Mickey oder Mario, freuen, die das Kirmesgelände auf dem Drieschplatz bevölkern und für tolle Erinnerungsbilder sorgen werden.

Am darauffolgenden Mittwoch, 10. Juli, ist Familientag, an dem vergünstigte Angebote gelten. Eröffnet wird die Kirmes am Freitag, 5. Juli, um 17.30 Uhr. An beiden Freitagen, 5. Juli und 12. Juli, wird jeweils bei Einbruch der Dämmerung ein buntes Höhenfeuerwerk abgeschossen. Parkplätze gibt es während der gesamten Kirmeszeit auf dem hinteren Teil des Drieschplatzes. Am Wochenende des Eschweiler Music Festivals, das zeitgleich mit der Kirmes vom 5. bis 7. Juli stattfindet, sind zudem noch zusätzliche Parkplätze auf dem Schulhof der Realschule Patternhof, Patternhof 7, sowie auf den Schulhöfen des Städtischen Gymnasiums an der Kolpingstraße und Gartenstraße verfügbar.

Mehr von Aachener Zeitung