Eschweiler: 160 Ärzte erweitern ihre Hämotologie-Kenntnisse

Eschweiler: 160 Ärzte erweitern ihre Hämotologie-Kenntnisse

Einmal mehr wurde die Indestadt zum Mekka für Ärzte. Aus München und Hamburg sowie aus Österreich und der Schweiz reisten sie an, um am Mikroskopierkurs Hämatologie am St.-Antonius-Hospital teilzunehmen.

Bereits im 24. Jahr findet diese Veranstaltung, die von Professor Dr. Roland Fuchs sowie Privatdozent Dr. Peter Staib geleitet wird, statt. In dem unter Onkologen hoch angesehenen Seminar, das in einen Kurs für Anfänger sowie einen Kurs für Fortgeschrittene aufgeteilt ist, lernen die Teilnehmer Blut- und Knochenmarkerkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Die insgesamt 160 Ärzte arbeiten an Einzel- oder Doppelmikroskopen und haben so die Gelegenheit sich auch untereinander auszutauschen. Eine Besonderheit des Kurses ist eine Sammlung mit über 600 verschiedenen Präparaten. Diese ist 44 Mal identisch vorhanden. Während des Kurses werden die Präparate mit Hilfe eines Beamers an die Wand projiziert und besprochen.

Damit die Teilnehmer auch nach dem Kurs von ihrem erworbenen Wissen profitieren können, erhält jeder von ihnen ein über 600 Seiten umfassendes Manual, das jährlich überarbeitet wird und indm die besprochenen Krankheiten noch einmal ausführlich beschrieben sind.

(se)
Mehr von Aachener Zeitung