Kalterherberg: Zukunftswerkstatt Kalterherberg: Alte Bushaltestelle aufgemöbelt

Kalterherberg: Zukunftswerkstatt Kalterherberg: Alte Bushaltestelle aufgemöbelt

In aufwendiger Renovierungsarbeit verwandelte die Zukunftswerkstatt Kalterherberg das alte Wartestellenhäuschen auf dem Dorfplatz in Kalterherberg jetzt in einen schönen Treffpunkt.

Neben der farblichen Neugestaltung wurde im Häuschen nun auch der erste Schaukasten mit der Themenreihe: „Kalterherberg in früheren Zeiten“ und ein Willkommensschild aufgehängt.

An weiteren Standorten im Dorf entstehen in naher Zukunft weitere Infotafeln zu dieser Themenreihe. Als nächstes Projekt steht nun die Sanierung des Wartestellenhäuschens an der Metzgerei Kirschfink an. Die ehrenamtlichen Arbeitskräfte aus den Reihen der Zukunftswerkstatt stehen bereit, gemeinsam mit einem Facharbeiter soll eine nachhaltige Sanierung und Renovierung wieder im ortstypischen Baustil durchgeführt werden. Es fehlen derzeit jedoch noch Sponsoren, die die Finanzierung der Baumaterialien übernehmen würden.

Sponsoren, die die Arbeit der Zukunftswerkstatt unterstützen möchten, wenden sich an: Willi Henken, E-Mail: whenken@kalterherberg.eu, Tel. 02472/7283 oder Dieter Frantzen, E-Mail: uta-dieter@t-online.de, Tel. 02472/4668. Die Mitglieder der Zukunftswerkstatt treffen sich jeden ersten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr in der Cafeteria des Seniorenwohnsitzes in Kalterherberg, Gäste sind herzlich willkommen.

Mehr von Aachener Zeitung