1. Lokales
  2. Eifel

Nordeifel: Wolfgang Ruch hat sich 100 Mal Blut abzapfen lassen

Kostenpflichtiger Inhalt: Nordeifel : Wolfgang Ruch hat sich 100 Mal Blut abzapfen lassen

Wolfgang Ruch, Biologie-, Erdkunde- und Religionslehrer am St. Michael Gymnasium Monschau, ist jetzt in den Kreis der langjährigen Blutspender eingetreten. Er ließ sich vom „Deutschen Roten Kreuz-Blutspendedienst West“ zum 100. Mal Blut abnehmen, um „einerseits Menschen zu helfen und andererseits regelmäßig über das eigene Blutbild und somit den Gesundheitszustand Bescheid zu wissen“, so Wolfgang Ruch.

Er durwe enwgeeds omv KDR mi nnilkee sreiK ehgter dun taeerrtw ied nhoc oneelgdf hälierhjc grunhE üfr llae dernSpe chsinsälla dre ,50. .57 udn 00.1 edpe.Sn

hDruc eienn etnBnnaek ewudr ngfgaoWl chRu sla entdtSu mit 81 ahnerJ muz uBnrdpetesl udn esleltt dme KDR etmdsei etsr awzmlei rpo ahrJ nud epärts ndna mlderai rop harJ eienn lnehba teirL uBlt zru Vfu.üegrgn ustreZ pteneesd edr lmaigeda Sneudtt cnho vro edn trseen ogsrVulnene ni önlK udn vetgelre im fuVrlea erd Jerha inese ndeSpne cnah dathrnBgsceee nud cscillßihhe ni die ef.ilE erD r-äeJgh95i tehta bis uaf ,nmleai am fAagnn seiern lresedBeerparrnutk,i ein leomePrb gwene esd seAaedslsr nud lwli ahcu eirtew f,hnlee aoenslg se neis htesnGetdzdiuanuss brelau.t

Die uFar üereedbnr

ruZ elupBtndes lebeiegnt gngWloaf cRhu ibs jztte urn nesei ndri,eK adimt ied scih a„adnr neönhgew udn sehen, assd se htsinc imhcsmesl ts.i“ inAgslderl tis re vdoan zurüe,bteg sasd re niese ruFa inees egTsa uahc hcno rzu Spnede ererbnüed a.nkn Dnne nm„a ctfläsh ncadha oagsr sesrbe ndu asd oaelrPsn its edmaßreu ahcu imerm rseh fuecrnidhl dun ,tsiug“l teehbtirc fangolgW .uchR