1. Lokales
  2. Eifel

Monschau: Wo schon der Zar Peter III. seine Stoffe orderte

Monschau : Wo schon der Zar Peter III. seine Stoffe orderte

Die Monschau-Touristik bietet eine tolle Gelegenheit in die Geschichte der malerischen Stadt an der Rur hineinzuschnuppern. Dabei können nicht nur Gäste, sondern auch alt eingesessene „Montjoier” und Eifeler noch so manche Überraschung erleben.

Bis Ende Oktober finden an den Wochenenden Stadtführungen statt, bei denen man auf den Spuren der Tuchmacher wandeln kann. Denn die Tuchmacher waren es, die die Stadt Monschau in eine florierende Wirtschaftsmetropole verwandelten, die europaweit selbst in den Königshäusern ein Begriff war. So orderte auch der Zar Peter III. bei den Tuchmachern in „Montjoie” seine edlen Stoffe.

Bleibender Einfluss auf die Stadt

Kein Wunder, dass die Tuchmacher bis in die heutige Zeit hinein bleibenden Einfluss auf die Stadt genommen haben.

Das werden die Teilnehmer sehr schnell merken, wenn sie an der Seite eines Gästeführers durch den vollständig erhaltenen historischen Stadtkern der malerischen Stadt wandeln und die prachtvollen Patriziervillen, pittoresken Fachwerkhäuser und die beachtlichen Fabrikgebäude bestaunen können, in denen seinerzeit wertvolles Tuch für die ganze Welt produziert wurde und ihre Besitzer zu wohlhabenden Menschen machte.

Schnell werden die Gäste, aber auch die Einheimischen erstaunt feststellen: Die Blütezeit der Tuchindustrie im 18. Jh., in der die Monschauer Tuche weltberühmt waren und die wechselhafte Geschichte der Burg haben die Stadt und das gesellschaftliche Leben der Menschen geprägt - eine Prägung, die heute noch immer spürbar und erlebbar ist.

Jeweils samstags und sonntags

Die Stadtführungen starten samstags um 17 Uhr und sonntags um 14 Uhr vom Gerberplatz aus, der gegenüber der Tourist Information in der Monschauer Stadtstraße zu finden ist. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person drei Euro, für Kinder bis 16 Jahre ist die Stadtführung umsonst. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tickets und mehr Informationen gibt´s beim Nationalparkinfopunkt Monschau, Monschau-Touristik GmbH, Stadtstraße 16, Monschau, 02472/80480. Der Infopunkt hat täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.