Monschau: Windpark Höfen: Große Runde tagt nächste Woche

Monschau: Windpark Höfen: Große Runde tagt nächste Woche

Ob und wie es in Sachen Windpark Höfen weitergeht, soll ein großer Behördentermin in der kommenden Woche entscheiden. Dies teilte Bürgermeisterin Margareta Ritter am Dienstagabend dem Bau- und Planungsausschuss der Stadt Monschau mit.

An dem Termin werden neben den unmittelbar beteiligten Behörden wie Stadt, Städteregion und Bezirksregierung unter anderem auch das belgische Umweltministerium, das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) sowie die Nationalparkverwaltung teilnehmen.

Letztere hatte jüngst wegen eines Schwarzstorchvorkommens im geplanten Bereich erhebliche Bedenken gegen die Ausweisung einer Windkraftkonzentrationszone „Höfener Wald“ geltend gemacht. Auch auf belgischer Seite, die in der frühzeitigen Beteiligung noch keine größeren Bedenken vorgetragen habe, sei „eine gewisse Sensibilisierung eingetreten“, so Margareta Ritter. Vom Termin am Mittwoch erhoffe man sich nun eine Klärung der aufgezeigten Probleme, so die Bürgermeisterin.

Der Ausschuss beschloss im übrigen einstimmig die entsprechende Änderung des Flächennutzungsplanes, die Abwägung der Stellungnahmen und die erneute Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden.

(hes)
Mehr von Aachener Zeitung