Eifel: Welttag des Buches: Im „Eulennest“ sorgen Vorleser für Spannung

Eifel: Welttag des Buches: Im „Eulennest“ sorgen Vorleser für Spannung

1995 erklärte die Unesco den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ auch in Deutschland gefeiert, und rund um diesen Tag erhalten über 750 000 Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch

„Ich schenk dir eine Geschichte“ — als deutschlandweite Kampagne zur Leseförderung für Kinder der 4. und 5. Klassen, denen die Freude am Buch vermittelt werden soll. Im „Eulennest“, der Bücherei an der Grundschule Konzen, lasen am Welttag mit Bürgermeisterin Margareta Ritter und Städteregionsrat Helmut Etschenberg zwei prominente Vorleser den Viertklässlern die ersten Kapitel des diesjährigen Buchs „Die Krokodilbande in geheimer Mission“ vor und machten die Kinder damit richtig neugierig, das Buch am Nachmittag weiterzulesen.

Auch anderswo wurde der Welttag gefeiert: Die Stadtbücherei Monschau lud zu einer Bücherei-Rallye ein, und die Kalltalschule Lammersdorf stellte rund um den Welttag des Buches eine ganze Projektwoche auf die Beine. Die Ergebnisse werden heute dort präsentiert.

Mehr von Aachener Zeitung