Roetgen: Wegen Baustelle: Martinszug geht neuen Weg

Roetgen: Wegen Baustelle: Martinszug geht neuen Weg

Da wegen der Bauarbeiten in Roetgen an der Bundesstraße der Verkehr in Richtung Aachen momentan durch den Ort umgeleitet wird, nimmt auch der St. Martinszug aus Sicherheitsgründen für die Kinder einen geänderten Weg.

Am Samstag um 17 Uhr reitet der St. Martin, gefolgt von den Kindern vom Feuerwehrhaus — Jennepeterstraße — Am Kloster — Schleife im Hackjansbend — zurück vorbei Am Kloster über die Jennepeterstraße — Wiedevenn — Schleife Im Rummel — Wiedevenn wieder über die Jennepeterstraße zurück zum Feuerwehrhaus.

Die Kinder freuen sich riesig über hell erleuchtete und geschmückte Fenster entlang des Weges und danken es, unterstützt von der Musikvereinigung Roetgen, mit fröhlichen Martinsliedern.

Auf der Wiese zwischen Sportplatz und Feuerwehrhaus brennt das Martinsfeuer. Für das leibliche Wohl sorgt die Feuerwehr Roetgen am Feuerwehrhaus, da gibt auch der St. Martin die Weckmänner aus. Bons für die Weckmänner gibt es noch bei Bürobedarf und Spielwaren Kessel in der Hauptstraße 50 und bei Blumen und Geschenke Schröder in der Jennepeterstraße 5 in Roetgen.

(kk)