Wasserabgabe aus Talsperren auf Maximalabgabe erhöht

Jetzt 60 Kubikmeter pro Sekunde : Wasserabgabe aus Talsperren auf Maximalabgabe erhöht

Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) hat die bereits am vergangenen Freitag auf 40 Kubikmeter pro Sekunde erhöhte Abgabe aus dem Talsperrensystem auf die Maximalabgabe von 60 Kubikmetern pro Sekunde gesteigert.

Am Samstag waren die Zuflüsse in das Talsperrensystem in der Spitze auf 152 Kubikmeter pro Sekunde hochgeschnellt.

Die Erhöhung der Abgabe auf die zugelassene Maximalabgabe ist erforderlich, um einen Einstau in die so genannten Hochwasserschutzräume zu verhindern, so dass eventuelle weitere Regenfälle aufgenommen werden können und der Unterlauf geschützt bleibt. Durch die erhöhte Abgabe kann es zu Ausuferungen der Rur in die behördlich festgelegten Überschwemmungsgebiete kommen.

Zu Wochenbeginn sind die Zuflüsse in das Talsperrensystem wieder auf 85 Kubikmeter gesunken. Die Maximalabgabe wird voraussichtlich bis Ende der Woche andauern.

Mehr von Aachener Zeitung