Roetgen: Vorfreude auf Aschermittwoch

Roetgen: Vorfreude auf Aschermittwoch

Mit der Schlüsselübergabe an die großen und kleinen Tollitäten der KG Roetgen läutete Bürgermeister Manfred Eis im Festzelt die Machtübernahme durch die Narren und damit den Auftakt der tollen Tage ein.

Für die KG Roetgen mit dem Prinzenpaar Marco II. und Susanne I. sowie dem Kinderdreigestirn Prinz Christian, Bauer Jonas und Jungfrau Florian an der Spitze hatten schon Besuche in der Grundschule, den Kindergärten und in der Sparkasse auf dem Programm gestanden.

Deshalb mussten sich die vielen bunt kostümierten Närrinnen und Narren, die ab 11.11 Uhr das Festzelt füllten, noch etwas gedulden, bis es „offiziell” wurde und Präsident Rainer Hütten getreu dem Motto des Prinzenpaares „Ob jung oder alt, ob groß oder klein, die Hauptsache ist, dabei zu sein” ein Miniprogramm mit den Sessionstänzen der kleinen und großen Aktiven der KG abrollen ließ.

Kinder-, Jugend-, und große Garde wurden ebenso begeistert gefeiert wie Jugendtanzmariechen Jana Naumann und Tanzmariechen Hannah Hütten und auch das Kinderdreigestirn mit seiner Piratengarde und das Prinzenpaar mit seinem Sessionssong bereiteten die Stimmung bestens für die Schlüsselübergabe vor.

Damit war für Bürgermeister Manfred Eis die Zeit gekommen, zumindest vorübergehend Abschied zu nehmen vom Rathaus. Er freue sich, den Verwaltungschef nicht nur als Bürgermeister, sondern als Freund des Karnevals und der Gesellschaft zu begrüßen, betonte Präsident Rainer Hütten und erinnerte daran, dass dieser selbst schon als Prinz auf der närrischen Bühne gestanden habe. Zusammen mit Frau Marion hatte sich Manfred Eis als erstes Prinzenpaar in die Annalen der KG eingetragen.

„Ihr seid ausgezeichnete Vertreter des Roetgener Karnevals”, blickte der Bürgermeister auf die tolle Session zurück, die Kinderdreigestirn und Prinzenpaar bisher absolviert haben. Er hatte Ernennungsurkunden für die Nachwuchstollitäten und für das Prinzenpaar mitgebracht. Er übergebe den alle Türen öffnenden Schlüssel gerne und freue sich auf einen aufgeräumten Schreibtisch am Aschermittwoch, beteuerte er und übertrug damit die Regierungsmacht an Marco und Susanne.

Nach der Schlüsselübergabe hieß es dann Bühne frei für die Band Spontan, die die Närrinnen und Narren durch das Altweibertreiben begleitete.