Vogelsang: Vogelsang-Partner gewinnen Eifel-Award

Vogelsang: Vogelsang-Partner gewinnen Eifel-Award

Erst vor kurzem zog die Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang im Kreis-Ausschuss für Wirtschaftsförderung eine positive Bilanz der bisherigen Entwicklung zum internationalen Platz Vogelsang IP.

Bis zum November 2017 sind in Vogelsang seit Beginn der Konversion 2006 161 feste Arbeitsplätze geschaffen worden. Dies ist auch dem Engagement der Standortpartner zu verdanken, die im Ausschuss persönlich ihre Einrichtungen vorstellten.

Zwei von ihnen erhielten am 6. Dezember bei einer Preisverleihung im Forum Daun den „Eifel Award“. Diese Auszeichnung ehrt beispielhaftes Engagement sowie vorbildliche Initiativen in und für den Eifel-Ardennen-Raum und wurde von der Zukunftsinitiative Eifel bereits zum neunten Mal verliehen.

Ausgezeichnet wurde Heidrun Müllenborn, Geschäftsleiterin vom Gästehaus „K13“ für ihr Engagement im Bereich Tourismus und Freizeit. Das 2016 renovierte und neu eröffnete Gästehaus liegt mit wunderschönem Ausblick direkt an Eifelsteig und Wildnis-Trail. Es eignet sich hervorragend für Wandergruppen, Vereine und Einzelgäste und wird rege nachgefragt.

Ausgezeichnet wurde auch Harald Bardenhagen, Inhaber der Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ und der Sternwarte auf dem Internationalen Platz Vogelsang. Er wurde für sein überregionales und zukunftsorientiertes Engagement geehrt. Die Sternwarte macht mit über 80 Veranstaltungsangeboten im Jahr die Eifel und Vogelsang durch nächtlichen Himmelsbeobachtungen zu einer besonderen touristischen Attraktion.

Die Vernetzung dieser beiden Preisträger und der anderen Vogelsang-Partner führt zu Synergieeffekten, die den Betreibern, aber insbesondere auch den Gästen und Besuchern zugutekommen.

Mehr von Aachener Zeitung