Monschau: Vielbeschäftigter Maler macht einen Arbeitsaufenthalt in Monschau

Monschau: Vielbeschäftigter Maler macht einen Arbeitsaufenthalt in Monschau

Zwischen der Präsentation der Bilder der Ausstellung „Tour de France 100“ in der Gaststätte „Stille Liebe“ in Breinig und der großen Ausstellung im Palais des congrés in Paris am kommenden Mittwoch ist der vielbeschäftigte Maler Win Braun zu einem Arbeitsaufenthalt nach Monschau gekommen.

Bevor die 21 Bilder, je Etappe ein Bild, die Tour de France 100 repräsentieren, widmet sich der Maler, zu Gast in der Galerie Beumers, Monschauer Motiven.

Damit wurde die Galerie von Carla und Manfred Beumers abermals zu einem beliebten Treffpunkt für Künstler, Kenner und Kunstinteressierte und brachte Leben in das kleine Städtchen. „Wir kennen uns schon seit vierzig Jahren“, so Kaspar Vallot, ehemaliger Chefredakteur der Aachener Nachrichten und einst Initiator der Umwelt-Akzente. „Die Bilder sind großartig, ausdrucksstark und die Farben voller Leben“, so Vallot.

Auch am letzten Wochenende der Ausstellung der Trash People von HA Schult auf dem Marktplatz wird Win Braun wieder zu Gast in Monschau sein. Währenddessen sind einige seiner Bilder, neben denen seiner Künstlerkollegen Hartmut Ritzerfeld und Manfred Beumers in der Galerie Beumers im TuchschererAtelierHaus zu sehen.

(mon)