Recklinghausen: Viel Feinstaub zum Start ins neue Jahr - nur nicht in Simmerath

Recklinghausen: Viel Feinstaub zum Start ins neue Jahr - nur nicht in Simmerath

Mit beinahe flächendeckend schlechten Feinstaubwerten ist Nordrhein-Westfalen in das neue Jahr gestartet. Einzig in Simmerath und in Netphen (Rothaargebirge) blieben die Messwerte unter dem Grenzwert.

Dies ging am Donnerstag aus einer Übersicht auf der Internetseite des Landesumweltamtes (Recklinghausen) hervor.

Im vergangenen Jahr waren nach Informationen des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) die Feinstaub-Grenzwerte im Vergleich zu 2007 seltener überschritten worden. Sieben Stationen waren registriert worden, an denen die Luft mehr als an den erlaubten 35 Tagen im Jahr zu hoch belastet war.

Mehr von Aachener Zeitung