Imgenbroich: Verlorener Ehering taucht im Discounter wieder auf

Imgenbroich: Verlorener Ehering taucht im Discounter wieder auf

Plötzlich steckte der Ehering nicht mehr am Finger von Alex Oszadszky (82) aus Imgenbroich. Vor rund vier Wochen hatte er den Ring irgendwo verloren, konnte sich aber nicht entsinnen wo das gute Stück ungeachtet vom Finger gerutscht sein könnte. Die Suche schien aussichtslos.

Traurig berichtete er seiner Frau Magdalena (74) davon. Die beiden sind seit 52 Jahren verheiratet und bedauerten den Verlust des Schmuckstücks sehr.

Vergangenen Dienstag passierte dann das, was sie schon nicht mehr für möglich gehalten hätten: In der örtlichen Aldi-Filiale bekam der Rentner seinen Ring ganz unerwartet zurück.

Das Paar, das seit vier Jahren in Imgenbroich lebt und ursprünglich aus Rumänien stammt, kauft regelmäßig in dem Discounter ein. So erledigte Oszadszky auch an diesem Morgen seinen Einkauf in der Filiale.

Als er die Waren an der Kasse bezahlen wollte, fiel ihm der Ehering der Kassiererin Heike Breuer ins Auge. „Ihr Ring glänzt so schön“, schmeichelte er der jungen Frau und fügte geknickt hinzu: „Ich habe meinen Ehering vor ein paar Wochen verloren.“ Und wie der Zufall es wollte, erinnerte sich die Mitarbeiterin an ein goldenes Fundstück: „Als er mir an der Kasse davon erzählt hat, habe ich kombiniert, dass vor einiger Zeit ein Ring in unserer Filiale gefunden wurde.“ Den hatte eine Kollegin im Laden entdeckt und im Mitarbeiterbüro auf ein Regal gelegt, falls sich jemand meldet, der ihn vermisst. Dort schaute sie sogleich nach und kam tatsächlich mit dem verlorenen Ring von Alex Oszadszky zurück.

Das Ehepaar zeigte sich sehr berührt und überreichte der Kassiererin als Dankeschön einen Geschenkgutschein.

Mehr von Aachener Zeitung