Monschau: Umschlagplatz für Heimatliteratur

Monschau: Umschlagplatz für Heimatliteratur

Zu einer festen Institution hat sich im Laufe von rund 20 Jahren der Tausch- und Kauftag des Geschichtsvereins des Monschauer Landes entwickelt. Auf diesen Nachmittag freuen sich immer viele heimatkundlich interessierte Sammler aus der Region

Dann können sie in einem großen Angebot von heimatgeschichtlichen Büchern, Fotos, Ansichtskarten und anderen Sammelobjekten stöbern, um ihre Bestände zu vervollständigen und andererseits eigene Stücke zum Kauf oder Tausch anbieten. Auch diesmal hatten sich schon gleich nach der Öffnung wieder zahlreiche Interessenten im Sitzungssaal des Monschauer Rathauses eingefunden.

„1988 war eine heimatkundliche Tauschbörse Bestandteil eines großen Büchereifestes im Haus Troistorff”, erinnert sich die Leiterin der Monschauer Stadtbücherei, Beatrix Reichardt. Viele Jahre fand der Tausch- und Kauftag dann als eigenständige Veranstaltung des Geschichtsvereins Monschauer Land an unterschiedlichen Orten statt. Nachdem die Diplom-Bibliothekarin, lange auch Beisitzerin im Vorstand des Geschichtsvereins, vor fünf Jahren nach einer Familienpause wieder ihren Dienst aufgenommen hatte, kam es zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit.

Schnell erwies sich das Foyer vor der Bücherei, wo die ersten gemeinsamen Tausch- und Kauftage durchgeführt wurden, als zu eng und ungemütlich, so dass die Veranstaltung nun im Sitzungssaal stattfindet. Mit einer kleinen Cafeteria schafft Trixi Reichardt ein behagliches Ambiente, in dem die Heimatfreunde auch gerne noch zu einem angeregten Erfahrungsaustausch zusammenbleiben.

Für die Büchereileiterin ist der Tausch- und Kauftag eine willkommene Gelegenheit, Dubletten aus ihrem Bestand anzubieten. Es komme öfter vor, so Trixi Reichardt, dass der Bücherei interessante Nachlässe geschenkt werden. Damit könne sie zum einen die eigenen Bestände komplettieren, zum anderen das, was nicht selbst gebraucht wird, verkaufen. Den Erlös könne sie dann in Neuanschaffungen investieren.

Zahlreiche Veröffentlichungen wie das gerade erschienene „Jahrbuch Monschauer Land 2010” sind auch beim Geschichtsverein erhältlich, dies dienstags ab 18.30 Uhr in der Bücherei in der Laufenstraße 22 in Monschau.

Mehr von Aachener Zeitung