1. Lokales
  2. Eifel

Schmidt: TuS will auf Kurs bleiben

Schmidt : TuS will auf Kurs bleiben

„Das war eine Frechheit“, hatte Bernd Born, Trainer des TuS Schmidt, sich auch Tage nach der Absage des Spitzenspiels in der Düren A-Liga bei der SG Voreifel noch nicht beruhigt. „Das war ein Spielausfall mit Ansage“, ärgerte den Coach, dass der Gegner für seine Personalprobleme kurzfristig einen unbespielbaren Platz vorschob.

emiB uST nkna nam ezttj run fehonf, dssa ieb red SG erolVeif alle prelSie unesdg rewned dun edi oielfeVr von etnewrie nwntreUet ocehvsrtn be,tibl tmida man nde mhrionhtNeacl ,o(D. .42 )rktoebO tcihn netuer anbgesa s.msu

tBeeirs am mStgaas tsAo(ßn 18 r)Uh eslttl hics fua dme scnaAezhtlp na rde sakeesschEicrht der CS zuraeuK r.vo hNca eimen ottla neselnmngsui o,sitraansSt itm füfn ieltsiewe tnkäefigr Nreanel,igde hamn anm mibe SC eenin hcWeels uaf red reTarnainkb orv, erd srootf rtFüehc ug.rt usA nde tztlene edri pSneeli tneohl ied zKareuure iesenb .tuPekn Dei reeiiiMns sit arzw nnWgaru gnueg ürf edn ,TuS zrevtste nBrde nBor reba hntic ni ngAst und heeccn.krS „eiD isnd eits med whnecasileTrer rzaw mi w,fAiund arbe das emHplieis nmeüss wir nneine“.gw