Imgenbroich: Trierer Straße: Zwei Schülerinnen bei Mofa-Unfall schwer verletzt

Imgenbroich: Trierer Straße: Zwei Schülerinnen bei Mofa-Unfall schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 258 in Imgenbroich haben zwei 15-jährige Schülerinnen, die auf einem Mofa unterwegs waren, am Montag so schwere Verletzungen erlitten, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Die Fahrerin aus Simmerath war mit ihrer gleichaltrigen Freundin aus Rollesbroich um 17.15 Uhr auf der Trierer Straße von Monschau in Richtung Konzen unterwegs. In gleicher Richtung fuhr ein 19-jähriger Autofahrer auf der B258 und beabsichtigte vor der Fußgängerampel nach links abzubiegen. Die hinter ihm fahrende Mofafahrerin erkannte dies zu spät, konnte nach Polizeiangaben nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf.

Auf der Trierer Straße hat es am Montag einen Unfall gegeben. Foto: psm

Beim Sturz auf die Fahrbahn wurden die beiden Mädchen so schwer verletzt, dass sie zunächst am Unfallort erstversorgt und später ins Simmerather Krankenhaus gebracht werden mussten. Von dort wurden sie dann aufgrund ihres Alters in die Kinder- und Jugendabteilung des Stolberger Krankenhauses verlegt.

Der 19-jährige Autofahrer blieb unverletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Mehr von Aachener Zeitung