Konzen: Traumhaft unterwegs und in neuen Techniken geschult

Konzen: Traumhaft unterwegs und in neuen Techniken geschult

Ereignisreich gestaltete sich der Oktober für das Mandolinenorchester Konzen (MOK). Das zweite Oktoberwochenende hatte man für einen Tagesausflug zur Ahr gewählt. Nach einem gemeinsamen Frühstück startete man gut gelaunt.

An der Ahr ging es steil bergauf in die Weinhänge über Mayschoss. Bei fantastischem Wetter wurde zwischendurch an einer der beliebten Straußwirtschaften eingekehrt. Nach einer ausgiebigen Stärkung mit traumhaftem Blick auf die Weinberge ging es nach Altenahr ins Tal. Gemeinsam wurde das Lokal Rittersprung besucht und nach viel Tanz und Musik ging es spätabends wieder nach Hause.

Am darauf folgenden Wochenende wurde es ernst. Ein Workshop über zwei Tage mit dem weltweit musizierenden Duo Ahlert und Schwab wurde zu einem spannenden Blick in die Welt von Profis. 16 Teilnehmer nebst Dirigent lernten in diesen zwei Tagen neue Techniken und Tricks von Birgit Schwab und Daniel Ahlert. Dabei meisterten diese ihre Aufgabe, ihr Können nahezubringen, derart gut, dass am Schlusstag alle begeistert waren und ein sehr positives Fazit zogen.

Der Dirigent des Orchesters, Otto Völl, hatte diesen Workshop angeregt, auch im Hinblick auf das diesjährige Adventskonzert. Das MOK wird am Sonntag, 3. Dezember, die erarbeiteten Stücke und eine Auswahl an weihnachtlichen Liedern mit der Sopranistin Verna Schipke präsentieren.