Kall/Monschau: Tödlicher Unfall in der Eifel: Auto prallt gegen Lkw

Kall/Monschau: Tödlicher Unfall in der Eifel: Auto prallt gegen Lkw

Auf der Bundesstraße 266 in der Eifel ist am Donnerstagmorgenbei einem schweren Unfall ein Autofahrer aus Monschau ums Leben gekommen. Er war in einer Kurve bei Kall-Anstois zwischen Mechernich und Gemünd in den Gegenverkehr geraten mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengestoßen.

Gegen 4.30 Uhr fuhr der 37-jährige auf der B266 von Gemünd zur Wallenthaler Höhe. „Nach bisherigem Ermittlungsstand verlor der Fahrer die Gewalt über seinen Pkw und schleuderte in einer langgezogenen Linkskurve über den Fahrstreifen des Gegenverkehrs“, sagte ein Sprecher der Polizei Euskirchen. Dabei kollidierte das Auto mit einem entgegenkommenden Lkw, den ein 38-jähriger Mann aus Mechernich fuhr.

Der Monschauer erlitt bei dem Aufprall lebensgefährliche Verletzungen und starb noch am Unfallort. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist nach Angaben eines Polizeibeamten der Leitstelle Euskirchen noch unklar. Ein Sachverständiger soll nun die Unfallursache ermitteln. Auch die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die B266 musste für mehrere Stunden zwischen Mechernich und Gemünd gesperrt werden.Ein Bagger wurde angefordert, um aus dem Lastwagen gelaufene Flüssigkeiten aus dem Boden entfernen.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung